Bildung konsequent neu denken

„Kreidestaub“ ist eine studentische Initiative. Die Ehrenamtlichen setzen sich dafür ein, dass Bildung mehr und mehr „Persönlichkeitsentwicklung“ bedeutet - und nicht mehr „Wissensvermittlung“. Das passiert auf unterschiedlichen Ebenen: Nicht nur der Unterricht für die SchülerInnen soll sich verändern, sondern auch die Ausbildung für Lehrerinnen. Und konsequenterweise arbeiten auch die Ehrenamtlichen im Verein auf zukunftsweisende Art zusammen.

Selbstorganisiert, eigenverantwortlich, transparent und mit enormer Empathie. Klara begleitet den Verein auf der Ebene der Organisation - bei Fragen rund ums Miteinander, um Strukturen und um Haltungen. Dabei zeigen die Mitglieder sich als Fraktale der Organisation: die Individuen drücken das große Ganze aus – und das große Ganze ist wiederum Produkt der persönlichen Anteile.

Es lohnt sich, über Strukturen und über Zusammenarbeit zu sprechen, weil mehr Klarheit hier jedem Einzelnen dabei hilft, wirksamer zu werden. Und es lohnt sich, auf persönlicher Ebene hinzuschauen: welche Werte und Glaubenssätze bringen die Mitglieder mit? Die Auseinandersetzung damit, wie wir als Individuen mit unserer Organisation verbunden sind, ist ein Katalysator für Persönlichkeitsentwicklung. Das führt dazu, dass die Mitglieder von Kreidestaub ihre Initiative noch wirksamer machen können. Und sie können echte Vorbilder für die Schülerinnen und Schüler werden, die sie zukünftig in ihrem Berufsleben begleiten werden.

Klara beim Workshop mit Mitgliedern von Kreidestaub im cocreation.loft in Berlin

Klara beim Workshop mit Mitgliedern von Kreidestaub im cocreation.loft in Berlin

Klara